Das Hörbigerhaus

Das Hörbiger Haus, der Wohnsitz der berühmten Schauspieler Dynastie Hörbiger Wessely in der Himmelstrasse 24 in Wien Grinzing bestand ursprünglich aus einem kleinen Biedermeier Winzerhaus mit dazu gehörigem Weinkeller. In den1880er Jahren entstand ein Anbau im damaligen Stil des „Schweizerhauses“.

1935 erwarben Paula Wessely und Attila Hörbiger die Villa und ließen diese von einem Schüler Adolf Loos, der auch für die Inneneinrichtung verantwortlich war, umbauen. Der prachtvolle Garten, der das Haus umgibt wurde ebenfalls im Jahr 1935 angelegt und verzaubert bis heute mit abwechslungsreicher Architektur und dem Blick auf die Grinzinger Weinberge.

Elisebeth Orth, Christiane Hörbiger und Maresa Hörbiger die Töchter von Paula Wessely und Attila Hörbiger wachsen in der Villa in der Himmelstrasse auf. Nach dem Tod von Paula Wessely erbt die jüngste Tochter
Maresa Hörbiger den Familiensitz. Heute bewohnt sie und ihr Sohn Manuel Witting mit seiner Lebensgefährtin und gemeinsamen Sohn die Villa.

<< zurück zur Übersicht