Anmeldung

Hier geht's zum Kindertheater-Archiv >>

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Jahr 2012

Adventtheater vom 30.11. bis 16.12.2012

Das diesjährige Adventtheater im Theater zum Himmel hat ein abwechslungsreiches und besonders hochkarätiges Programm.

Das Adventtheater beginnt am ersten Adventwochenende gleich höchstprominent mit Heinz Marecek: „Ein Fest des Lachens“ – er liest aus seinem Bestseller, der erfolgreichsten Weihnachtsanthologie der letzten Jahre – gefolgt von Otto Schenk, der aus seinem eben erst erschienenen Buch liest und mit einem Augenzwinkern erklärt „Warum mir so fad ist“.

Das zweite Adventwochenende steht ganz im Zeichen des Theaters und österreichischer Literatur: Maresa Hörbiger liest erstmals gemeinsam mit der von ihr verehrten Mundartdichterin Trude Marzik und die beiden sind sich einig: „Wien ist eine Theaterstadt“! Tags darauf gibt Wolfgang Hübsch einmal mehr Torbergs „Geliebte Tante Jolesch“ zum Besten.

Das dritte Adventwochenende beginnt schon am Donnerstag mit Ulrike Beimpold, die in ihrem liebevoll zusammengestellten Programm „Himmlische Weihnachten“ auch manch Lied anstimmt. Um ein solches geht es auch am Freitag bei Maresa Hörbiger: „Ein Weihnachtslied – Lost in a Christmas Carol“ - Dickens Klassiker in der Übersetzung von Felix Mitterer, musikalisch untermalt und unter der modernen Regie von Florian Brüggler und Christian Holemy. Am Samstag darf es auch mal weniger weihnachtlich sein: Joseph Lorenz liest Erich Kästner und Kurt Tucholsky. Zum Ausklang des Adventheaters 2012 präsentiert Erika Pluhar ihr eigens zusammengestelltes Programm mit dem schlichten Titel „Advent“ in welchem sie eigene Lieder, Lyrik und kleine Prosa – begleitet von Monika Stadlers Harfenklängen – singt und liest wie nur sie es kann.

Der Kartenverkauf exklusiv auf www.klassik.oeticket.com oder unter Tel.: 01/96096.

Die Hörbigers und der Jedermann

Anläßlich der diesjährigen "Jedermann" Produktion des Kindertheaters gutgebrüllt, haben wir eine kleine Ausstellung "Die Hörbigers und der Jedermann" im Hörbigerhaus gestaltet. Das Prunkstück bildet das original Jedermann-Kostüm von Attila Hörbiger aus den 40er Jahren. Er war einer der "längstdienenden" Jedermann-Darsteller in der Geschichte der Salzburger Festspiele aber auch (fast) alle anderen Hörbigers traten am Domplatz im Spiel des reichen Mannes auf. Die Ausstellung ist noch während der gesamten Sommersaison zu besichtigen.

Hoher Besuch im Hörbigerhaus

Anläßlich des Sommerfestes der Internationalen Presse und der Stadt Wien, welches traditionel im Hörbigerhaus stattfindet, hatten wir hohen Besuch von Bundespräsident Heinz Fischer. Er gratulierte Maresa Hörbiger auch zu ihrem fleissigen Team, wie das Erinnerungsfoto zeigt!

 

APPASSIONATO

Kulturförderpreis geht an Frauen-Kultur-Netzwerk

Zum dritten Mal wurde der Kulturförderpreis „Appassionato“ von oeticket.com für außergewöhnliche Kulturinitiativen vergeben. Heuer konnte der Kulturverein fiveseasons aus Wien 7 die „Appassionato“-Jury am besten überzeugen. Kammerschauspielerin Maresa Hörbiger, die den Ehrenschutz für den Appassionato 2012 übernommen hat, überreichte heute Vormittag persönlich den Preis an die glücklichen Siegerinnen. Hörbiger wünschte ihnen und an allen anderen Appassionato-Nominierten  für die Zukunft „viel Glück, Kraft und Energie für alle Projekte.“ Mag. Susanne Turba, Organisatorin des Appassionato bei oeticket.com über die Entscheidung der Jury: „Die Jury hat sich heuer für fiveseasons entschieden, weil das motivierte und engagierte Team junger Frauen verschiedene kulturelle Genres – Musik, Literatur, Tanz, Film, Bildende und Darstellende Kunst - abdeckt und darüber hinaus andere künstlerisch tätige Frauen fördert.“

NOMINIERUNG FÜR MARESA HÖRBIGER

2012 KURIER ROMY in der Kategorie "Beliebteste Schauspielerin"

Maresa Hörbiger ist nach ihrer Schwester Christiane und ihrer Nichte Mavie die dritte Dame mit Familiennamen Hörbiger unter den KURIER ROMY-Nominierten. In Fernsehproduktionen war Maresa Hörbiger zuletzt unter anderem im TV-Film Romy zu sehen, 2010 gab sie ein Gastspiel in der Krimiserie "Schnell ermittelt", 2011 brillierte sie im tatsächlich im großen Familienkreis besetzten Filmdrama "Meine Schwester". Das aktuellste TV-Filmprojekt ist die Katie Fforde-Verfilmung "Diagonse Liebe". Sie hat die Romy zwar nicht gewonnen, die Nominierung ist aber angesichts der "Mitbewerberinnen" für sich bereits ein großer Erfolg über den sich Maresa Hörbiger zu recht sehr freut!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Jahr 2011

Weihnachten Daheim –
Adventheater vom 27. November bis 22. Dezember 2011

An 15 Abenden und zwei Matineen lesen und singen unsere „Fixsterne“ wie Wolfgang Hübsch, Karlheinz Hackl, Joseph Lorenz, Ulrike Beimpold, Erika Pluhar und Michael Heltau und auch Petra Morzé und Michael Horowitz fühlen sich schon im Theater zum Himmel „daheim“. Als Überraschungssgäste beehren Kammersänger Heinz Holecek – mit der Lesung „Honzo´s Erzählungen“, Burg-Star Maria Happel – die in ihrer Matinee auch singen wird – und Lustspielhaus-Intendant Adi Hirschal, ebenfalls mit einem musikalischen Programm. Und was wäre Weihnachten ohne Familie? So finden sich  auch Mavie Hörbiger und Michael Maertens wieder zu einer Weihnachtsmatinee im Hörbigerhaus ein, und der Sohn des Hauses, Manuel Witting lädt Sie ganz persönlich an den ersten drei Adventsonntagen und zum Saisonfinale, am 22. Dezember, unter dem Motto „Rückkehr in die Kinderzeit“ zu einem literarisch-musikalischen FeierAbend in das Haus seiner Familie.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Jahr 2010

04. September 2010

BENEFIZGALA IM HÖRBIGERHAUS

zugunsten Nachbar in Not für Pakistan

Es lasen: Michael Heltau, Christiane Hörbiger, Maresa Hörbiger, Franziska Hackl & Maria Köstlinger, Wolfgang Hübsch, Joseph Lorenz, Georg Markus, Cornelius Obonya, Elisabeth Orth, Gerhard Tötschinger, Peter Turrini, Manuel Witting u.a.; Musikalische Umrahmung: Geremus Trio  (Violine: Nicolas Geremus, Gitarre: Hans Zinkl, Kontrabass: Thomas Stempkowsky)

Vorstellung der Aktion Nachbar in Not - Flutkatastrophe Pakistan: Sissy Mayerhoffer; Dankesworte: Dr. Hyat Mehdi Botschafter a.D. der Islamischen Republik Pakistan; Moderation: Vera Russwurm

Catering: Die Festwirte Fuith & Mark;                                    pakistanische Köstlichkeiten vom Restaurant Indus

Über 100 Gäste fanden sich im Hörbigerhaus ein und genossen das einmalige Programm bis fast Mitternacht. Dabei verzichteten nicht nur die Künstler auf ihre Gagen sondern auch alle Mitarbeiter und Partner des Theaters zum Himmel. Somit kamen fast 10.000,00 Euro zusammen, welche Frau Hörbiger aufrundete und an Nachbar in Not übergab.